74573



2. Vorsitzender Thorsten Haese wiedergewählt

 

Präsident Dieter Jerrentrup konnte in der diesjährigen Generalversammlung des Schützenbundes Lechterke-Grothe eine große Zahl von Mitgliedern begrüßen.

In seinem Jahresrückblick brachte er zum Ausdruck, dass die Veranstaltungen des vergangenen Jahres überwiegend gut besucht waren. Er hob außerdem die Teilnahmen an den Schützenfesten benachbarter Vereine und am Winterfest hervor, das er als Zeichen der Verbundenheit unter allen Schützen ansah.

Nachfolgend berichtete Kassierer Erwin Weßling über eine sehr zufriedenstellende Kassenlage. Der Bericht des leitenden Schießwartes Hartmut Strätker nahm dann einen breiten Raum im Rahmen der Versammlung ein. Besonders hob er hervor, dass wieder einmal Carsten Ringhand in der Freihandklasse durch hervorragende Ergebnisse geglänzt habe. Sehr gut verlaufen seien auch die Teilnahmen des Schützenbundes an verschiedenen Pokalschießen befreundeter Vereine, bei denen eine stattliche Anzahl Pokale gewonnen werden konnte. Darüber hinaus war von ihm zu vernehmen, dass auch im Schüler- und Jugendbereich hervorragende Ergebnisse erzielt worden seien. Im Anschluss ehrte er einige besonders erfolgreiche Schützinnen und Schützen mit Urkunden und Anstecknadeln. 

Bei den nachfolgend turnusmäßig stattfindenden Vorstandswahlen wurden der 2. Vorsitzende Thorsten Haese und der 1. Kassierer Erwin Weßling in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Schießwarte Henning Strätker und Marcel Eymann, Fahnenträger Eike Wischmeyer, Knobelwart Dirk Jerrentrup und Getränkewart Andreas Tielker wurden für drei Jahre wiedergewählt. Im weiteren Verlauf der Versammlung erläuterte der Präsident dann die Termine für das laufende Jahr, bevor er zum Schluss feststellte, dass man sehr zufrieden sein könne über den Ablauf des vergangenen Jahres. Besonders erfreut zeigte er sich dabei über die Mitarbeit speziell der jüngeren Vereinsmitglieder im Vorstand, was nach seiner Meinung durchaus nicht selbstverständlich sei, wenn man einmal über die Gemeindegrenzen hinausblicke.